Verschönern Sie Ihre Zimmertüren

Wir alle kennen das Problem: So schön die Innentüren unserer Wohnung auch beim Einbau gewesen sind, irgendwann kommen sie alle in die Jahre und die Spuren der Zeit lassen sich nicht mehr so schnell beseitigen. Das ist natürlich schade, da die Tür ja ein Bestandteil des gesamten Raumes und somit der Gesamtoptik sind. Da muss es doch eine Möglichkeit geben, um sie ein bisschen aufzufrischen und wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Neue Farbe

Die einfachste und somit schnellste Möglichkeit, einer Tür ein neues Gesicht zu geben, ist ein Anstrich mit einer neuen Farblasur oder einem Klarlack, ganz nach Belieben! Damit die neue Farbe auch halten kann, muss eventuelle alte Farbe vollständig entfernt werden. Zudem wird die Oberfläche, wenn es sich um eine Holztür handelt, ein wenig mit Schmirgelpapier angeraut. Auch dies verhilft zu einer besseren Farbhaftung. Die Farbe kann nach dem persönlichen Geschmack oder der vorhandenen Einrichtung gewählt werden. Wer sich nicht sicher ist, kann ein Foto des Raumes zur Rücksprache mit dem „Farbmeister“ des Baumarktes mitbringen.

Es versteht sich von selbst, dass auch die Türzargen entsprechend neu gestrichen werden müssen, um das Gesamtbild zu erhalten.

Streifen auftragen

Mit Auftragen ist in diesem Fall aber nicht malen gemeint. Um eine einfarbige Tür aufzupeppen, können etwa farbiges Streifen darauf befestigt werden. Senkrecht oder waagerecht – ganz wie es gefällt. Da es sich bei diesen Streifen um sehr dünne Holzpanelen handelt, können sie glücklicherweise mit doppelseitigem Klebeband auf die Tür gesetzt werden. Bunt angestrichen werden sie selbstverständlich vorher.

Dellen und Fehler ausbügeln

Natürlich haben sich im Laufe der Zeit auch diverse Dellen und andere Fehler an den Türen angefunden, die möglichst ausgemerzt werden sollen. Die Dellen können mit ein wenig Spachtelmasse vor dem Streichen, aber nach dem Entfernen der vorherigen Farbe / Lack angeglichen werden. Ist es zu Absplitterungen oder ähnlichem gekommen, kommt zunächst das Schleifgerät bzw. Schleifpapier zum Einsatz.

Die Kassettentür aus Vollholz

Wer sich glückschätzen kann, ein solches Juwel in seinem Altbau vorzufinden, sollte keinen einzigen Gedanken daran verschwenden, wie optisch aufmotzen zu wollen. Hier hilft nur eine liebevolle Restaurierung. Ohne Schleifgerät wird dies wohl nicht von statten gehen. Auch hier ist die alte Farbe vollständig zu entfernen. Da es sich oft um mehrere Schichten Farbe handelt, kann eine Heißluftpistole ein guter Helfer sein, um alle Schichten lösen zu können. Achtung: Diese Aufgabe sollte entweder im Freien oder zumindest bei offenem Fenster durchgeführt werden. Nach dieser Behandlung kann eine Grundierung nicht schaden, bevor die neue Farbe aufgetragen wird und die alte Tür in neuem Glanz erstrahlt!